Torenmuseum Oud-Valkenburg

Ausstellung des römischen Erbgutes

Das südholländische Dorf Valkenburg hat eine reiche Geschichte die es unter anderem den Römern verdankt. In Valkenburg bewachten die Römer vom Fort Praetorium Agrippinae aus mehr als 300 Jahre den nördlichsten Teil des Römischen Reiches. Valkenburg bekam auf archäologischem Gebiet internationales Ansehen dank der vielen Grabungen und Fundstücke. Im Museum Oud-Valkenburg gibt es eine ständige Ausstellung des römischen Erbgutes. Außer der römischen Ausstellung organisiert das Museum Wechselausstellungen mit einem Bezug zu Valkenburg.

Ehemalige römische Fortes
Museum Oud-Valkenburg befindet sich am Castellumplein. Dieser Platz liegt auf einer Warf die durch den Bau des römische Forts entstanden ist. In der Pflasterung des Platzes sind die Konturen des Fortes mit Bronze markiert. Die alte römische Heerstraße zum Fort wurde teilweise als Kunstwerk rekonstruiert (Torenvlietslaan, etwa 800 Meter südlich vom Castellumplein). Das Museum ist in einem Turm mit Aufzug untergebracht genau dort wo das ehemalige römische Fortes Praetorium Agrippinae stand. Der Turm bietet Ihnen eine schöne Aussicht über den ehemaligen Marineflugplatz und das alte Zentrum. Der Turm wurde während des Zweiten Weltkrieges zerstört und ist 1998 wieder aufgebaut worden.

Practical Information

Tag Von Bis
Samstag 13:00 16:00